Welche Bluse zum Rock?

vor 7 Wochen von
StyleFee98

Welche Bluse kann man zum Rock tragen? Wie kombiniert man eine passende Bluse zum Rock?

6 Antworten
Anna_2FR
vor 7 Wochen
Nicht nur im Sommer sind Bluse-Rock-Kombis äußerst beliebt. Naturverbunden und verspielt wirkt eine Karo-Bluse, die du mit einem ausgestellten Midi-Rock, der gerne bunt gemustert sein darf, kombinieren kannst.

Etwas lässiger ist eine weiße Schluppenbluse mit einem coolen Jeansrock. Die weiße Bluse ist ohnehin ein unverzichtbares Basic-Teil, denn je nachdem mit welchem Rock du sie trägst, verleiht sie dir ein zurückhaltendes, verspieltes oder auch stylisches und souveränes Auftreten.

Für einen aufsehenerregenden Freizeit-Look bieten sich die Kimono-Bluse oder eine Carmen-Bluse in Verbindung mit einem weiten Rock an. Es steht eine Sommer- oder Gartenparty an? Mit einem Set aus verknitterter Bluse und Rock in Metallic-Optik ziehst du garantiert alle Blicke auf dich!

Du möchtest am Abend einen eleganten Auftritt hinlegen, aber nicht zu overdressed wirken? Dann eignet sich eine schlichte Hemdbluse, die du mit einem auffälligen Satin- oder Seidenrock kombinierst.

Romantisch-verträumt sind Chiffon- oder Spitzenblusen, die du idealerweise zu einem schlichten Rock trägst, der ruhig etwas länger sein sollte.

Raffiniert und sexy ist die Kombination aus Lederrock mit leicht transparenter Bluse.

Im Büro sollte es natürlich etwas gediegener zugehen. Professionell wirkt eine Streifenbluse, die du brav in deinen Bleistiftrock steckst. Ein Bleistiftrock mit farblich passender Bluse kann es locker mit einem Kostüm aufnehmen. Besonders edel sieht diese Zweiteiler-Kombination aus, wenn das Oberteil mit dezenten Knöpfen und Zierfalten versehen ist.

Für einen anderen Anlass lässt sich dieser Klassiker als edle Abendgarderobe, die farblich perfekt aufeinander abgestimmt ist, einsetzen.

Für einen Urlaub am Strand passt eine Ethnobluse im Hippie-Look, kombiniert mit Minirock. Dieser Look versetzt dich in die richtige Stimmung für einen solchen Anlass!
LKathiXS
vor 7 Wochen
Die Wahl einer Bluse zum Rock, sollte sich nach Form und Farbe des Rockes richten. bei enganliegenden und kurzen Röcken, sind weit fallende Bluse oder sogar Oversize Blusen die richtige Variante.

Du trägst einen figurbetonten Rock aber willst ein klassisches Outfit kreieren? Dann kannst du zu einer Wickelbluse greifen. Doch auch eine klassische Bluse in weiß mit feinen Nadelstreifen sieht hierzu gut aus.

Bei einem Glockenrock oder Plisseerock solltest du zu locker fallenden Blusen greifen. Vor allem beim Plisseerock ist eine bunte Bluse eine geeignete Wahl. Auf diese Weise vermeidest du, dass dein Look spießig ist.

Zur Zeit sind Blusen aus Chiffon mit Polka Dots oder Rüschen modern. Diese Art von Blusen sind wahre Alleskönner und passen zu fast jedem Rock. Ob zum Lederrock, Wickelrock oder zum klassischen Jeansrock.

Zu einem Bleistiftrock der bis zu den Knien geht, kannst du eine Leo Bluse oder ein Modell mit auffälligen Print wählen.
VeReNa_22
vor 7 Wochen
Also trägst du auch gerne Röcke und fragst dich manchmal, welche Oberteile – genauer gesagt: welche Blusen – sich dazu am besten kombinieren lassen?

Zunächst ist zu beachten, um was für ein "Rock-Modell" es sich handelt. So macht es nämlich durchaus einen ziemlich großen Unterschied, ob du dich für einen kurzen, einen "mittel-langen" oder einen ganz langen Rock entscheidest und ob dieser eng anliegend oder eher weit geschnitten ist.

Zu sogenannten "Bleistiftröcken" etwa – die relativ "körpernah" geschnitten sind und in ihrer Länge zumeist ungefähr bis zum Knie reichen – passen besonders gut klassische Blusen mit einer Knopfleiste.

Diese kann entweder durchgehend sein oder nur bis zur Hälfte der Vorderseite gehen (so dass man die Bluse nicht völlig aufknöpfen kann, sondern über den Kopf ziehen muss). Beide Varianten passen dann besonders gut zum angesagten "Pencil-skirt", wenn sie schmal geschnitten sind und wenn sie in den Bund des Rockes gesteckt werden.

"Aufpeppen""lässt sich dieses klassische Outfit mit einem schmalen Gürtel und dezentem Schmuck.

Zu weiten, "schwingenden" und langen Röcken kannst du ganz wunderbar Blusen im angesagten "Carmen-Stil" – schulterfrei und perfekt für heiße Sommertage – oder im Folklore-Look kombinieren.

Dazu passen breitere Gürtel, große Ohrringe und Flip-Flops.
XSanni
vor 7 Wochen
Rock und Bluse passen immer gut zusammen. Und dabei sind dir keine Grenzen gesetzt.

Du stehst vorm Spiegel und suchst für den passenden Anlass den passenden Rock und meinst, den hast du nicht? Die Bluse vielleicht, aber nicht den Rock oder umgekehrt. Nun, es passt immer.

Wenn du zur peppigen Party gehst, kannst du z.B. den gelben Rock mit zugehöriger, ebenfalls gelber Bluse, tragen oder eine weiße Bluse mit Rüschenärmeln. Denn, wie du weißt, sind die 70er Jahre jetzt wieder in.

Röcke lang oder kurz. Miniröcke. Gestreift. Rüschig. Oder ein Kleid. Es gibt viele Varianten sich zu präsentieren. Meistens kommen dann die hübschen Stiefel oder Schuhe mit hohen Absätzen hinzu.

Warum nicht aufs Ganze gehen und die Konfrontation bieten und zwar von dem, was nicht zusammenpasst? Der Jeansrock und eine gestreifte Bluse von weiß und rosa, die sich küssen. So, wie der Osterhase den Weihnachtsmann. Das solltest Du mal ausprobieren und wirst damit einige Blicke auf dich ziehen.
AnnaSophie
vor 6 Wochen
Ich kenne das auch: man hat sich einen schönen Rock gekauft und weiß einfach nicht, was man dazu kombinieren soll.

Ein Rock ist eben nicht so einfach wie eine Jeans, denken viele. Doch das muss so nicht sein. Schließlich kannst du eine Jeans je nach Oberteil und Accessoires aufpeppen oder runter stylen. So solltest du auch mit deinem Rock umgehen.

Stell dir am besten vor, zu welchem Anlass du deinen Rock tragen möchtest.

Ist es ein Rock, den du für die Arbeit und das Büro gekauft hast? Kein Problem! Style zu deinem Rock eine einfach einfarbige Bluse mit Kragen. Dieser Look ist klassisch und zeigt dich von deiner professionellen Seite.

Ist der Rock dagegen zum Ausgehen? Nichts leichter als das! Schnapp dir dein Lieblingstop und los gehts. Besonders körperbetont ist es, wenn du dein Top in den Rock steckst und diesem mit einem schicken Gürtel aufpeppst. Dazu noch schöne Pumps oder hohe Stiefeletten und der Look ist perfekt!

Für diese beiden unterschiedlichen Looks kannst du auch den selben Rock verwenden, wenn es sich beispielsweise dabei um einen kurzen schwarzen handelt. Ein anderes Oberteil, Accessoires und passende Schuhe machen den Rock für unterschiedliche Situationen tragbar.

Wünsche dir viel Spaß beim Stylen!
murmelinda
vor 6 Wochen
Bluse und Rock optimal kombiniert

Zum Rock kannst du grundsätzlich jede Bluse tragen, wenn du sie in den Rock steckst und nicht über dem Rock trägst. Dadurch wird die weibliche Silhouette erhalten und das Gesamtbild wirkt harmonisch.

Der Kragen der Bluse sollte offen getragen werden, besonders eine weiße Bluse mit Kentkragen sieht zu jedem Rock edel und gepflegt aus. Wer die Bluse nicht in den Rock stecken möchte, kann sie knoten, so dass sie in Höhe des Rockbundes endet.

Du solltest bedenken, dass entweder der Rock oder die Bluse gemustert sein dürfen, aber besser nicht beide, damit das Styling nicht überladen wirkt.

Zu einem Jeansrock kannst du auch eine kurze Shirtbluse kombinieren, die vom Stil her eher an ein T-Shirt erinnert. Achte dabei auf eine edlere Stoffqualität, wie zum Beispiel Seide oder Viskose. So bekommt das Styling einen sportlich-gepflegten Charakter.

Soll die Bluse zum Rock im Job getragen werden, sieht ein Bubikragen immer gut gestylt aus. Um nicht bieder zu wirken, kann der Rock dann eher kurz sein und mit modischen hochhackigen Schuhen kombiniert werden.

Kannst du helfen? Schreibe jetzt einen Kommentar ..